8/26/2010

Der Supermoslem

Dank an konkret für dieses Fundstück:

2. August, Reuters India:

Nach einem erfolgreichen Start in Malaysia hoffen die Produzenten einer islamischen Reality-Show, in der der beste junge Moslemführer gesucht wird, daß andere islamische Länder das TV-Format ebenfalls einführen werden. In dem live übertragenen Finale am Freitag wurde der 26jährige Religionsgelehrte Muhammed Asyraf Ridzuan aus Penang zum Gewinner von Malaysias “Imam Muda” (“Junger Imam”) gekürt. Durch die Kombination eines Reality-TV-Formats mit traditionellen religiösen Lehren möchte das zehn Episoden umfassende Prime-Time-Programm unter Jugendlichen das Interesse am Islam wecken und ein modernes Rollenmodell präsentieren.

Die Show, in der gutaussehende Mitspieler in eleganten schwarzen Anzügen Koranverse vorlesen, religiöse Lieder singen, Leichen waschen und Schafe nach Regeln des Islam schlachten, sorgte in Malaysia und in Übersee für großes Interesse. Als letzter verbliebener Teilnehmer gewann Asyraf ein Stipendium an der Al-Madinah-Universität in Saudi-Arabien, einen Job als Geistlicher in einer Moschee in Kuala Lumpur, ein Auto, ein iPhone, eine All-inclusive-Pilgerreise nach Mekka und einen Geldpreis.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte mit Namen kommentieren, da man sich ansonsten immer auf anonym1, anonym2 usw. beziehen muß.